Dieses Blog durchsuchen

Rezension: Rot-Weiße schenkelhohe Krankenschwester-Strümpfe

Sofern Sie, meine Herren, latent hypochondrisch veranlagt sind, benötigen Sie eine Geliebte mit Krankenschwesterqualitäten. Diese verschafft Ihnen gewiss Linderung.

Natürlich muss ihre Shirley of Hollywood entsprechend ausstaffiert werden. Dabei möchte ich beratend zur Seite stehen. Heute wollen wir aber noch nicht von den erotischen Dessous Ihrer Trostspenderin sprechen, sondern zunächst von den rot-weißen schenkelhohen Krankenschwester-Strümpfen, die auf knallroten Highheels wirklich sexy ausschauen und selbst den laschesten Männer-Blutdruck in die Höhe schnellen lassen. Diese Beinkleider sind freilich kein Anblick für wirklich herzkranke Jungs. Hier ist genereller Verzicht angesagt.

Die Farben der Strümpfe setzen in mir Assoziationen frei, die ich mir an dieser Stelle verbiete zu verbalisieren. Ob eine solch bekleidete Dame auch greisenhafte Bettflucht kurieren kann?

Weinerliche Hypochonder mit kindlichem Gemüt dürfen sich an den netten Rüschen oberhalb der Kniehöhe erfreuen und die putzigen, roten Schleifen auf und zubinden, dann nämlich sind sie beschäftigt und denken nicht mehr an ihre vermeintlichen Krankheiten. Besonders scheinkranke Männer wollen spielen. Das ist wissenschaftlich bewiesen.:-))

Das Material der Strümpfe besteht aus 100% Nylon. Ich meine fasst, das Shirly rote Spitzendessous dazu tragen sollte, der Farbharmonie wegen, allerdings ist ein unschuldiges Weiß letztlich angemessener. Schließlich wollen Hypochonder ernst genommen werden, auch wenn sie ihrer Möchtegernkrankenschwester lustvoll ans Knie fassen. Weiße Dessous erinnern an die Farben der Berufskleidung von wirklichen Krankenschwestern. Rot ist die Farbe von Bordsteinschwalben. Das geht gar nicht.


Wahrlich hübsche Strümpfe, die fröstelnde Hypochonder sich auch schon mal von ihrer Geliebten ausleihen können, wenn sie das Gefühl haben, dass sie im Hochsommer mal wieder Eisbeine haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten